Stadttheater Heide Home | Kontakt | Impressum
 
 
Unsere Veranstaltungen        Das Stadttheater        Fotogalerie        Gästebuch        Newsletter
  Stadttheater Heide  
Veranstaltungen
     
     
Alle Veranstaltungen ab 21.10.2017
 1 bis 10 von 26
27.10.2017
BUDDY in concert, die Rock'n'Roll-Show
29.10.2017
Kings Of Floyd - the ultimate Pink Floyd tribute band
Sonntag,
29.10.2017
20:00 Uhr bis 22:45 Uhr

Für viele war die Musik von Pink Floyd der Soundtrack ihrer Jugend und steht auch heute noch für ein ganz besonderes Lebensgefühl. Die Klassiker „Dark Side Of The Moon“, „Wish You Were Here“ und „The Wall“ sind zweifelsohne zeitlose Meisterwerke und möchten weiterhin gehört werden. Die “Kings of Floyd” nehmen sich dieser Sache an. Die Ausnahmekönner garantieren musikalische Extraklasse und bringen den typischen Pink Floyd-Sound auf die Bühne. Musikalische Perfektion und eine atmosphärische Video-und Lichtpräsentation sorgen für eine insgesamt großartige Show.

Eintritt: ab 29€ zzgl. Geb.
Veranstalter: Kings of Floyd GbR
 
04.11.2017
Damenlikörchor
Samstag,
04.11.2017
20:00 Uhr bis 22:00 Uhr

4. Raiba - Kulturtage

DamenLikörChor

Jetzt erst recht!

 Die Meeresspiegel steigen, der Waffenhandel hat Hochkonjunktur, und Witzfiguren lenken Staaten.

Ist das nicht zum Heulen?

Dann hängt auch noch das Internetz, Mieder und Texte sitzen so lala. Doch Jammern nützt nichts, und daher lautet das Motto der preisgekrönten Damen für 2017: „Jetzt erst recht!“

 Der Hamburger „Damenlikörchor“ zeigt seinem Publikum und dem Rest der Welt, wie es klingt, wenn zwei Dutzend Frauen mit Löwinnenpower, bezwingender Erotik und entschlossenen Schritten das Leben, die Liebe und den schönen Klang feiern.

Die Stimmen dieses Chors sind so vielseitig wie die Damen selbst, von der Optik mal ganz zu schweigen: Kleider, Frisuren und Dekolletees der Sängerinnen machen den Ton zur Musik. Die kommt mal zart, mal aus vollen Brüsten daher - und wenn bei „Ich glaub, es hackt!“ die High-Heels in die Bretter krachen, sind alle froh, wenn die Bühne hält.

 Die Sängerinnen des „Damenlikörchors“ verzaubern den Saal mit frischem Liedgut und unfehlbaren Publikumshits: Melancholische Stücke über Land und Meer, versöhnliche Abschiede und letzte Nächte wechseln mit temporeichen Hits, urkomischen Solonummern und schneidigen Tanzeinlagen.

Der schöne Fremde aus Messina, Aleppo oder Farmsen-Berne sitzt – hurra! – im Publikum und darf sich direkt auf eine schicke neue Bleibe freuen.

Erhebende Momente sind auch allen anderen Gästen sicher, und wie immer funkeln die Lichter in Heide nach diesem Konzert ein kleines bisschen heller.

Chorleitung: Dietmar Loeffler

Am Klavier: Jörg Hochapfel

www.damenlikoerchor.de

VVK: Dithmarscher Landeszeitung, Reisebüro Biehl, Raiffeisenbank Heide eG, Eventim, Liesegang

Eintritt: € 27,90
 
09.11.2017
Das tapfere Schneiderlein
Donnerstag,
09.11.2017
10:00 Uhr bis 12:00 Uhr

Von Gunnar Kunz nach dem Märchen von Jacob und Wilhelm Grimm mit Gesang, aufgeführt von der Kleinkunstbühne Marktfrieden.  

Eintritt: 8,00 €
Veranstalter: VHS Heide
 
10.11.2017
Das tapfere Schneiderlein
Freitag,
10.11.2017
10:00 Uhr bis 12:00 Uhr

Von Gunnar Kunz nach dem Märchen von Jacob und Wilhelm Grimm mit Gesang, aufgeführt von der Kleinkunstbühne Marktfrieden.  

Eintritt: 8,00
Veranstalter: VHS Heide
 
16.11.2017
heute weder hamlet
Donnerstag,
16.11.2017

Die Veranstaltung muß bedauerlicherweise abgesagt werden. Ein Ersatztermin kann zur Zeit nicht angeboten werden.Wir bitten um EntschuldigungTheater Barmstedt

 
16.11.2017
Heute weder Hamlet....
Donnerstag,
16.11.2017
20:00 Uhr

Heute weder Hamlet...

 

v. Rainer Lewandowski
( Jussenhoven&Fischer, Theater und Medien )

Ein heiter-melancholisches Stück Theater

Ingo Sassmann, ( Dieter Meyn ) Bühnenarbeiter und Vorhangzieher, gerät unversehens in´s Rampenlicht. Die angekündigte Hamletvorstellung fällt plötzlich aus.

Das im Gehen begriffene Publikum verweilt einen Moment und schenkt dem schüchternen Vorhangzieher Sassmann noch ein wenig Aufmerksamkeit, wird neugierig, bleibt schließlich und läßt sich von dem in Fahrt kommenden Sassmann in seinen Bann ziehen der mehr und mehr ausholt und schließlich in aller Tragik und Komik von seiner                 ( gescheiterten ) Schauspielkarriere berichtet.

Nebenher erklärt er " seinem " Publikum "Hamlet" und sein bedeutendes Mitwirken an dem berühmten Stück in seiner Eigenschaft als Vorhangzieher...
( der Vorhang lebt - lebt- atmet mit - bestimmt den Rythmus des Stückes usw...)

Am Ende weiß das geneigte Publikum worum es in " Hamlet " so geht und dass der Vorhang das wichtigste am ganzen Theater ist..

Ein vergnüglicher Theaterabend mit einem "Schuß Tiefgang"
wie er selber feststellt.

Vvk.: Reisebüro Biehl GmbH, Friedrichstr. 31                                                                                                                                                                      Tel. 0481 - 69532
 


Eintritt: Euro 14,-- Abendkasse - Euro 12,-- Vvk
Veranstalter: Theater Barmstedt
Webkontakt   
 
17.11.2017
Othelle - White Horse Theatre
Freitag,
17.11.2017
18:00 Uhr bis 20:00 Uhr

Die faszinierende Tragödie um Liebe und Hass, Eifersucht und Intrigen, Fremdenhass und Gewalt.

Kursteilnehmer der VHS erhalte ermäßigten Eintritt. (7,00 €) 

Eintritt: 9,00 EUR
Veranstalter: VHS Heide
 
17.11.2017
HONIG IM KOPF
Freitag,
17.11.2017
20:00 Uhr

Honig im Kopf auf der Bühne:
Anrührend und komisch zugleich!

mit Achim Wolff, Karsten Speck, Astrid Kohrs u. Anne Bedenbender


Eine Geschichte über ein sehr aktuelles Thema, mit viel Wärme und Sinn für Komik erzählt, die auf der Leinwand schon Millionen bewegte. René Heinersdorff hat sie nach einer Vorlage von Florian Battermann geschickt für die Bühne adaptiert – und hier ist sie nicht minder wirkungsvoll.
Das Theaterstück basiert auf dem gleichnamigen Film von Til Schweiger (Buch & Regie), der am 25. Dezember 2014 in die Kinos kam und ein großer Erfolg wurde. Die Hauptrolle des Amandus spielte Dieter Hallervorden, Til Schweiger seinen Sohn und Emma Schweiger die Enkelin Tilda. 2015 wurde der Film mit dem Sonderpreis des Deutschen Filmpreises als besucherstärkster Film des Jahres sowie mit dem CIVIS Kinopreis für europäische Spielfilme ausgezeichnet. Dieter Hallervorden wurde 2015 mit dem Bambi (Ehrenpreis der Jury, gemeinsam mit Regisseur Schweiger) und dem Ernst-Lubitsch-Preis für seine sensible Darstellung des demenzkranken Amandus geehrt.
Zum Inhalt:
Das Mädchen Tilda und ihr Opa Amandus haben eine sehr enge Verbindung. Als Amandus, der an Alzheimer erkrankt ist, nach dem Tod seiner Frau zusehends abbaut, nimmt ihn Tildas Familie bei sich auf. Doch seine Krankheit stellt Tildas Eltern Niko und Sarah auf manch harte Probe, zumal beide sehr mit sich und ihrer Arbeit beschäftigt sind und auch in ihrer Ehe nicht alles rund läuft. Allein Tilda schafft es, ihrem Opa mit Verständnis zu begegnen. Als Niko seinen Vater in seiner Verzweiflung in einem Heim anmelden will, entführt Tilda Amandus kurzerhand auf eine abenteuerliche Reise nach Venedig - die Stadt, in der er einst so glücklich war ...

 

Vorverkauf: Reisebüro Biehl, Friedrichstr. 31

od. unter Ticket

 

Eintritt: ab 25,50 €
 
23.11.2017
DON KARLOS
Donnerstag,
23.11.2017
20:00 Uhr

Schauspiel von Friedrich Schiller

„Drei und zwanzig Jahre, und nichts für die Unsterblichkeit getan.”


In Zeiten blutiger Glaubenskriege bröckelt das Imperium von König Philipp von Spanien. Er selbst ist innerlich erloschen, ausgebrannt, ein Nachfolger nicht in Sicht. Seinem eigenen Sohn Don Karlos verwehrt er den Zugang zur Macht. Die ihm versprochene Frau, Elisabeth von Valois, heiratet Philipp lieber selbst und macht sie zur Königin von Spanien. Karlos wiederum reibt sich in der Vergeblichkeit seines Liebens und Handelns auf, während die Karrieristen der Kirche und des Militärs, Domingo und der Herzog von Alba, ihre Machtübernahme planen.

In diese verfahrene Situation kommt Marquis Posa aus den Niederlanden zurück, wo er die Schrecken der Glaubenskriege und der fundamentalistischen Machtkämpfe mit angesehen hat. Jetzt kämpft er für einen Weg der Toleranz, und es gelingt ihm für Momente, das in Zynismus und Isolation erstarrte Machtgefüge in Bewegung zu bringen. Doch die zerstörerischen Kräfte schlafen nicht.

DON KARLOS ist höfisches Intrigen- und Eifersuchtsstück, politischer Kriminalfall, historisches Ideendrama. Zwei Jahre vor der französischen Revolution entwickelt Schiller das Ideal von Freiheit und Selbstbestimmung. Seine jugendlichen Helden scheitern an ihren Idealen. Was sie auch tun, sie stoßen an ihre Grenzen und müssen ihre Erfahrungen teuer bezahlen. Selbst Philipp ist ein Gefangener seines eigenen Machtapparates. Freiheit – was ist das eigentlich?


Kartenvorverkauf
Reisebüro Biehl GmbH
Friedrichstraße 31
25746 Heide
Telefon 04 81/ 6 95 32
Fax 04 81/ 6 95 28

Eintritt: 13,00 - 28,00 €
Veranstalter: Schleswig-Holsteinisches Landestheater
Webkontakt