Das Käthchen von Heilbronn

Donnerstag,
04.05.2017
20:00 Uhr

Bild zu Das Käthchen von Heilbronn Das Käthchen von Heilbronn

Schauspiel von Heinrich von Kleist


Alles beginnt mit einem Traum. Darin prophezeit ein Engel dem fünfzehnjährigen Käthchen den Grafen Wetter vom Strahl als Geliebten. Von nun an weicht sie nicht von seiner Seite, verfolgt ihn und beharrt auf ihrer Liebe, auch dann noch, als sie mit Kränkungen und Drohungen von ihm erniedrigt wird. Auch der Graf hat einen Traum. Ihm verkündet ein Engel, dass er die Kaisertochter heiraten werde. In Kunigunde von Thurneck sieht er diese Prophezeiung erfüllt. Im Gegensatz zu Käthchen ist sie karierrebewusst und intrigant. In Käthchen erkennt Kunigunde eine ernstzunehmende Rivalin und schreckt auch vor einem Mord nicht zurück, um diese aus dem Weg zu schaffen. Doch durch den Zugriff „des Himmlischen" wird Käthchen gerettet und erweist sich schließlich als Tochter Kaisers. Der Hochzeit mit dem Grafen steht nun nichts mehr im Wege.
Weissagende Träume, dunkle Rätsel, ein Cherub, der Leben rettet, Liebe ohne Maß und Grenzen und ein wundersames Happy End vereinen sich in Kleists Schauspiel zu einem fantastischen Zaubermärchen. Das glückliche Ende kann jedoch nicht über die Gewalt hinwegtäuschen, die die Figuren einander antun. Wie kein anderer seiner Zeit erfindet Kleist Szenarien der Grausamkeit, die die scheinbare Idylle seines „Ritterspiels" unterwandern. Hintern der Liebe entdeckt Kleist die Grausamkeit und hinter der Grausamkeit die Liebe.

Eine Werkeinführung beginnt um 19.30 Uhr.

Vorverkauf:
Reisebüro Biehl GmbH
Friedrichstraße 31
25746 Heide
Telefon 04 81/ 6 95 32
Fax 04 81/ 6 95 28


Quelle/Copyright: www.stadttheater-heide.de/datefix/veranstaltungen.php